Skip to main content

Elektro Rasenmäher Test 2017 – Damit der Goldene Schnitt gelingt

Egal ob passionierter Hobbygärtner oder eingefleischter Profi – jeder weis, dass es für einen gute gepflegten Garten die richtigen Gerätschaften braucht. Vor allem die Rasenfläche benötigt eine besondere Behandlung, wenn am Ende ein perfekter englischer Rasen stehen soll, den man anschließend entspannt von der Gartenliege aus genießen kann. Deshalb ist bereits bei der Anschaffung des passenden Rasenmähers Vorsicht geboten. Damit Sie auf dem Weg zu Ihrem Traumgarten gut aufgestellt sind, zeigen wir in unserem Elektro Rasenmäher Test, die besten Elektromäher der Marken Bosch, Einhell, WOLF, Makita, Ryobi und Gardena. Mit wertvollen Tipps erhalten Sie von uns Unterstützung auf Ihrer Suche.

 

Akku Rasenmäher – Unsere Empfehlung

Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 37 LI – inkl. Akku, Ladegerät

390,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen .*

Kabel Rasenmäher – Unsere Empfehlung

Gardena Rasenmäher Elektro PowerMax 37 E

152,83 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen .*

Stromversorgung per Kabel oder Akku – Welcher Elektro Rasenmäher Typ passt zu Ihnen ?

question-mark-213692__340Wie bereits in der Überschrift erwähnt, lassen sich elektrische Rasenmäher in zwei Typen kategorisieren, die sich jeweils darin unterscheiden auf welche Art der Mäher mit Strom versorgt wird. Was den mechanischen Aufbau der Modelle im Elektro Rasenmäher Test angeht, so ist dieser ähnlich. Ein Elektromotor bildet das Kernstück und dieser ist über eine Kurbelwelle mit dem Messer verbunden, das dadurch in Bewegung gesetzt wird.

Auf der einen Seite kann die Stromversorgung per Kabel erfolgen. Diese Variante ist weit verbreitet und führte grundlegend zur Bezeichnung „Elektro-Rasenmäher„. Durch die direkte Verbindung mit dem häuslichen Stromnetz ist dessen Einsatzbereich, jedoch durch die Länge des verwendeten Kabels, begrenzt und eignet sich somit nur für kleinere Gärten.

Mit diesem Problem hat der Akku-Rasenmäher nicht zu kämpfen, da er frei im Garten bewegt werden kann. Ein weiterer Vorteil den der Akku-Betrieb in der Handhabung bietet ist, dass beim Mähen nicht stendig darauf geachtet werden muss das Kabel nicht zu überfahren. Dadurch werden Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit erhöht. Aber auch einem Akku-Rasenmäher sind Grenzen gesetzt, denn geht die Batterie zu neige ist schnell Schluss mit Gartenpflege. Nur durch die Weiterentwicklung der verwendeten Lithium-Ionen-Akkus, wird im Durchschnitt eine Betriebsdauer von 3 Stunden erreicht, was für einen Garten mittlerer Größe vollkommen ausreicht.

Top 4 Akku-Rasenmäher

1234
Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 37 LI, Akku, Ladegerät, Grasfangbox 40 l (36 V, Ergoflex-System, Schnittbreite 37 cm, Schnitthöhe 20-70mm) - Einhell Akku Rasenmäher GE-CM 43 Li M Kit (Lithium-Ionen, 18 V, 4000 mAh, Schnittbreite 43 cm, 6-fache Schnitthöhenverstellung 25-75 mm, Fangbehältervolumen 63 l, inkl. 2 Akkus) - Makita Akku-Rasenmäher, DLM431Z - WOLF-Garten 72V LI-ION POWER 37; 4008423867503 -
Modell Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 37 LI – inkl. Akku, LadegerätEinhell Akku Rasenmäher GE-CM 43 Li M Kit – inkl. 2 AkkusMakita Akku-Rasenmäher, DLM431ZWOLF-Garten 72V LI-ION POWER 37
Preis

390,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

429,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

248,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

410,74 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

94%

"Preis/Leistungssieger"

93.5%

"Bestes Komplettset"

92.25%

"Bestes Schnittbild"

92.5%

"Sehr gut"

Bewertung
Motorleistung3.600U/min3.000U/min3.700U/min3.300U/min
Systemspannung36V36V36V72V
Schnittbreite37cm43cm43cm37cm
Schnitthöhe20-70mm25-75mm20-75mm25-75mm
Grasfangkorb40L63L50L40L
Schnitthöhenverstellung6-fach (zentral)6-fach (zentral)13-fach (zentral)6-fach (zentral)
Gewicht13Kg18Kg18.3Kg17Kg
Akku-Kapazität4Ah4Ah5Ah2.4Ah
Akku/Ladegrät inkl.
Mulchkeil inkl.
Preis

390,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

429,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

248,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

410,74 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen .*DetailsAnsehen .*DetailsAnsehen .*DetailsAnsehen .*

 

Kein lästiges Starten über einen Kabelzug – Ein Knopfdruck genügt

Anders als Benzinrasenmäher, lassen sich alle im Elektro Rasenmäher Test aufgeführten Geräte nicht über einen Kabelzug starten, sondern über einen Knopf. Somit bleibt das lästige Anreißen am Starterkabel aus und die Inbetriebnahme kann ohne Kraftaufwand erfolgen. Durch die direkte Verbindung mit dem Motor genügt ein einfach Knopfdruck.

 

Top 4 Kabel-Rasenmäher

1234
Gardena Rasenmäher Elektro PowerMax 37 E, 04075-20 - Einhell Elektro Rasenmäher GC-EM 1536 (1500 W, 36 cm Schnittbreite, 38 l Fangsack, 25-65 mm Schnitthöhe, Highwheeler) - WOLF-Garten Elektro-Rasenmäher A 370 E; 18AKHJH2650 - 41go14q8PKL
Modell Gardena Rasenmäher Elektro PowerMax 37 EEinhell Elektro Rasenmäher GC-EM 1536WOLF-Garten Elektro-Rasenmäher A 370 EBosch DIY Rasenmäher Rotak 32
Preis

152,83 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

95,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

75,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

94.25%

92.75%

92.25%

91.75%

Bewertung
Motorleistung3.100U/min3.400U/min2.950U/min3.000U/min
Schnittbreite37cm36cm37cm32cm
Schnitthöhe20-75mm25-65mm25-75mm20-60mm
Grasfangkorb45L38L40L31L
Schnitthöhenverstellung5-fach (zentral)5-fach (zentral)6-fach (zentral)3-fach (Achsverstellung)
Gewicht11.8Kg10Kg17Kg6.8Kg
Mulchkeil inkl.
Preis

152,83 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

95,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

75,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen .*DetailsAnsehen .*DetailsAnsehen .*DetailsAnsehen .*

gh

Geld sparen, durch den Umstieg auf einen Elektromäher

Durch langfristige Erfahrung und weitreichende Umfragen unter den Portal-Benutzern, kamen wir in Kooperation mit dem Oberfräsen Testportal zum Kassensturz. Für einen strombetriebenen Rasenmäher zahlt man langfristig betrachtet deutlich weniger. Das liegt daran, dass die Folge-Kosten geringer sind. Denn im Vergleich zu Benzin, schneidet Strom preislich besser ab. Zudem halten die Langlebigkeit und lange Wartungsintervalle den Kostenaufwand niedrig. 

 

Geringeres Gewicht erleichtert die Handhabung

Elektrische Rasenmäher sind aufgrund ihrer Bauart oft deutlich leichter als Sprit betriebene Geräte. Das liegt in erster Linie daran, dass sie keinen Tank besitzen. Durch das Konzept des Elektromotors wird zum einen auf das Eigengewicht des Tank selbst, als auch auch den eingefüllte Sprit verzichtet. Bei größeren Modellen mit einer Schnittbreite von 37cm<, können letztendlich bis zu sieben Kilogramm eingespart werden. Das geringe gesamt Gewicht erleichtert so das Manövrieren des Mähers, sodass die Aufgabe des Rasenmähens, gegebenenfalls auch an etwas jüngere Familienmitglieder abgegeben werden kann. Auch das Verstauen wird erleichtert, da nicht unbedingt ein Platz in der Garage oder im Gartenhaus freigehalten werden muss. Denn fast alle Modelle des Elektro Rasenmäher Tests lassen sich problemlos in den Keller oder in den ersten Stock tragen.

 

Wartung und Reinigung eines elektrisch betriebenen Rasenmähers

tool-145375_960_720Kommt es in Sachen Wartung und Reinigung zum Vergleich zwischen Benzin- und Elektrorasenmähern, zeigt sich ein deutlicher Unterschied. Ein Elektrorasenmäher besitzt kaum Verschleißteile, die eine regelmäßige Wartung erfordern, lediglich sollte die Schärfe der Messer mit der Zeit überprüft werden. Sind diese stumpf, wird das Gras unsauber gekürzt und das Schnittbild verschlechtert sich. Ist das der Fall lassen sie sich nachschärfen oder mit ein paar Handgriffen durch ein Neues* ersetzen. Zudem enthält der Elektromotor keinerlei Motoröle um die sich gekümmert werden muss. Das macht die Wartung kinderleicht und auch für technisch unversierte Besitzer möglich.

In der Reinigung unterscheidet sich ein Elektrorasenmäher kaum von seiner Konkurrenz. sowohl der Messerkreisel als auch der Grasfangkorb sind regelmäßig zu säubern, um die Lebensdauer Ihres Gerätes zu erhöhen.

Grasfangkorb:

Speziell in Grasfangkörben aus Stoff ist darauf zu achten, dass nach der Benutzung kein feuchtes Gras zurück bleibt, da sich mit der zeit Schimmel bilden kann.

Messerkreisel:

Damit das gesamte geschnittene Gras vom Rasenmäher aufgenommen werden kann muss man sicherstellen, dass sich auch im Messerkreisel kein Gras anheftet. Dieser kann einfach per Hand ausgekratzt werden. Hierbei ist wichtig, dass das Gerät vor der Reinigung vom Strom getrennt wird. Bei einem Kabel-Rasenmäher genügt es den Stecker zu ziehen. Auch wenn die meisten akku betriebenen Modelle unseres Elektro Rasenmäher Tests über eine zentral Abschaltung verfügen, ist es ratsam den Akku komplett  zu entnehmen.

hvbh

Komfort-Funktionen die Ihnen das Rasenmähen erleichtern

Zusätzliche Funktionen auf die Sie bei der Anschaffung eines Elektro Rasenmähers achten sollten sind:

  • Zentrale Schnitthöhenverstellung: Die zentrale Höhenverstellung erleichtert das Einstellen der Schnitthöhe des Mähers. Durch sie lässt sich, mit nur einer Hand, der Höhenriegel bedienen um das Gerät zentral abzusenken oder anzuheben. Das neue Setup wird somit direkt auf beiden Achsen übertragen. Anders ist das bei der punktuellen Achshöhenverstellung. Hier müssen beide Achsen unabhängig voneinander an die neue Schnitthöhe angepasst werden.
  • Feinstufige Griffhöhenverstellung: Um komfortabel Mähen zu können, muss garantiert sein das die Griffhöhe richtig eingestellt ist. Am besten lässt sich das mit einer feinstufigen Griffhöhenverstellung bewerkstelligen. Durch sie lässt sich der Haltegriff des Rasenmäher, nahezu stufenlos, jeder Körpergröße anpassen.
  • Füllstandsanzeige: Einige der, in unserem Elektro-Rasenmäher-Test, aufgeführten Modelle besitzen eine Füllstandsanzeige. Diese kann sowohl mechanisch als auch elektronisch im Mäher integriert sein. Durch sie erhält man einen genauen Überblick darüber, wann der Grasfangkorb geleert werden sollte. So wird eine Überfüllung verhindert, die oftmals dazu führt das nicht aufgefangenes Gras mühsam aufgesammelt werden muss.

 

Elektro Rasenmäher Test – mit Mulchfunktion den eigenen Garten umweltfreundlich düngen?

info-1459077__340Hier erhält erhält man einen Mäher, der eine weitere Funktion mit sich bringt. Soll der Rasen nicht nur geschnitten, sondern auch gedüngt werden, dann sollte beim Kauf auf die Mulchfunktion geachtet werden. Die Mulchfunktion bzw. das Mulchkit, der im Elektro Rasenmäher Test aufgeführten Modelle besteht aus einem Mulchkeil. Dieser wird anstelle des Grasfangkorbs eingesetzt und sorgt dafür, dass das geschnittene Gras großflächig auf dem Rasen verteilt wird. Durch regelmäßiges Mulchen, kann chemischer Rasendünger komplett ersetzt werden. Wer einen perfekten und natürlich grünen Rasen wünscht, sollte also einen Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion bevorzugen. Dabei zu beachten:

  • Nur bei trockenen Rasen gibt es gute Ergebnisse
  • Regelmäßiges Mähen ist erforderlich
  • Wird falsch gemulcht, dann kann Moos entstehen

 

Große Gärten, große Klingen – „Schnittbreiten-Check“

Müssen mit dem Mäher große Rasenflächen bewerkstelligt werden, so ist es ratsam bei der Anschaffung einen Rasenmäher mit der entsprechenden Schnittbreite zu wählen. In unserem Elektro Rasenmäher Test haben wir uns mit Modellen beschäftigt deren Schnittbreite zwischen 32cm und 43cm liegt. Mäher die bis zu 34cm breit sind, empfehlen wir in erster Linie für kleine Stadt- bzw. Vorstadtgärten. Jedoch eignen sie sich aufgrund ihrer leichten Handhabung auch für den Feinschliff, an Beeträndern und Hecken. Generell lassen sich jedoch, nach unserem Elektro Rasenmäher Test, für die Wahl der richtigen Breite folgende Richtwerte festlegen:

  > 50 m²     30cm
> 150 m²   35cm
> 250 m²   40cm
> 400 m²     40cm
> 600 m²     40cm <

 

Die richtige Schnitthöhe – Tipp vom Fachmann

Bei der Einstellung der richtigen Schnitthöhe ist eine fachkundige Wissen gefragt. Es ist nämlich alles andere als ratsam die Schnitthöhe Ihres Elektro Rasenmähers nach reinem Gefühl einzustellen. Denn die ideal Rasenhöhe richtet sich nach den Jahreszeiten. Demnach ist im Sommer eine Schnitthöhe unter 35 mm nicht geeignet. Da durch die Sonneneinstrahlung die Gefahr besteht, dass der Rasen auf Grund der kurzen Halme austrocknet. Im Herbst oder bei Schattenlagen schaffen es kurze Halme außerdem nicht, ausreichend Sonnenlicht aufzunehmen. Die durchschnittliche Schnitthöhe sollte somit im Bereich von 35-50 mm liegen, im Sommer wären auch durchaus 10-20 mm mehr empfehlenswert.